Rita König

 

Geboren 1962

Abitur 1981 in Rathenow

Abschluss als Diplom-Betriebswirtin (FH) 1994

Angestellte im Landkreis Havelland bis 2008

 

 

Wichtige Veröffentlichungen

2010 Anthologie des Schriftstellerverbandes Franken „Schaeff-Scheefen-Preis“

2011 Anthologie des Schriftstellerverbandes Brandenburg „Wir wahren Worte“

2014 Anthologie des 5. Brüggener Literaturherbst „Und niemand glaubt an mich?!“

2014 Anthologie des Schriftstellerverbandes Brandenburg „Kinder, die wir waren

 

2015 Romandebüt „Rot ist schön“ Der Kleine Buch Verlag

2015 Anthologie zu den 5. Berner Bücherwochen „Untertan - Texte zur Zeit“ Geest-Verlag

2016 Anthologie zum 10jährigen Bestehen des Künstlerhauses Ventspils/Lettland

2017 Anthologie des Schriftstellerverbandes Brandenburg "Grenzfälle"

2017 Anthologie des Karo Verlages Berlin "Feuerspuren"

2017 Literaturzeitschrift Dreischneuß Nr. 29

 

Wichtige Stipendien

2006 Schloss Wiepersdorf

2007/2008 Stiftung Künstlerdorf Schöppingen

2010 writers in residence Europäische Kulturhauptstadt Pécs/ Ungarn

2012 writers in residence Schriftsteller- und Übersetzerhaus Ventspils/ Lettland

2012 Projekt- und Aufenthaltsstipendium des Kantons Graubünden/ Schweiz

2013 „InterStip“ Reise- und Recherchestipendium des Brandenburgischen Kultusministeriums mit Aufenthalten in der „Villa Decius“ Kraków/ Polen und Käsmu/ Estland

2016 Aufenthaltsstipendium des Landes Sachsen-Anhalt im Künstlerhaus Salzwedel

2017 Aufenthaltsstipendium in Moost (Estland) (Mai)

2017 Aufenthaltsstipendium in Glurns (Italien) (Juli)

 

Preise

Deutsch-Polnischer Literaturwettbewerb „Das Abenteuer kommt von allein“

2. Preis

2005

Kulturzentrum Krzeszyce/ Polen

 

„Putliter Preis“, „Aus blauem Glas“

4. Platz

2007

Veröffentlicht im Autorenkalender der „42er Autoren“ 2008

 

Bundesakademie für Kulturelle Bildung Wolfenbüttel

Ausschreibung der Akademiepreisfrage:

Martin Kippenberger sagt: "Arbeiten, bis alles geklärt ist"

1. Platz

2009